Radfahren

Das pannonische Klima im Nord- und Mittelburgenland mit seinen milden und sonnigen Tagen begünstigt das Reifen von hervorragenden Weinen und lädt zum Radeln (Fahrradverleih nebenan), Joggen, Nordic Walking (Stöckeverleih) oder Spazieren auf den umfangreichen Rad- und Wanderwegen in der Umgebung ein.

rund um Deutschkreutz

B40 - Rotweinradweg
Das sanfthügelige Gelände dieser Tour (36 km) hat fallweise kurze, heftigere Steigungen. Nirgendwo wird der Blaufränkisch-Anbau so intensiv betrieben wie hier. In Neckenmarkt finden Sie ein Weinbau- und Fahnenschwinger-Museum, in Horitschon erwartet Sie ein Rotweinlehrpfad, in Raiding steht das Geburtshaus des Komponisten Franz Liszt.
Zoom
Zum Vergrößern auf den Plan klicken

B47 - Römische Bernsteinstraße
Die 17 km lange Verbindung zwischen dem Lisztradweg und dem Familienthermenradweg führt entlang einer alten Handelsroute, der Römischen Bernsteinstraße. Auf ca. 14 km Länge ist der alte Pfad unverändert erhalten geblieben.
Zoom
Zum Vergrößern auf den Plan klicken

um den Neusiedler See

B10 - Neusiedler See-Radweg
Auf der Strecke von 133 km, davon 38 km durch Ungarn, umrunden Sie den See und verbinden dies mit einem Natur- und Kulturgenuss. Etwa dem Seewinkel mit dem Nationalpark, die Ruster Altstadt, der Weinakademie, das Operettenmekka Mörbisch, die Weinbaugebiete sowie das Esterházy-Schloss in Fertöd, die Steinbrüche von St. Margarethen und Fertörakos um nur einige Sehenswürdigkeiten zu nennen.

B10 - Neusiedler See-Radweg
(verkürzt - ca. 65 km)
Für jene, die z.B. auch die Gastronomie am Radweg genießen wollen und nicht nur wegen der sportlichen Betätigung auf dem Rad unterwegs sind, bietet sich die verkürzte B10-Route an. Die Strecke führt ebenfalls nach Illmitz, wobei man dann per Radfähre über den Neusiedler See nach Mörbisch abkürzt.
Zoom
Zum Vergrößern auf den Plan klicken